Freitag, 11. November 2022

Eine ganz besondere Blog-Suchmaschine

Ja, Dr. Schräg am Apparat!

Anrufer: Guten Tag, Herr Doktor!

Dr. Schräg: Guten Tag! Wie kann ich Ihnen helfen?

Anrufer: Ja, also ... also ich bin derjenige mit der eigenen Hompaitsch ...  Sie haben mir damals geraten, dass ich bei den Angaben über mich immer bei der Wahrheit bleiben soll.

Dr. Schräg: Ja, jetzt erinnere ich mich. Als schon etwas älterer Alleinstehender mit eigener Homepage hofften Sie darauf, mehr Chancen bei Frauen zu haben. Sind Sie meinem Rat gefolgt?

Anrufer: Natürlich, Herr Doktor. So richtig gefunkt hat es bisher aber noch nicht und deshalb hat mir mein Sohn noch zusätzlich einen Block oder wie das heißt eingerichtet.

Dr. Schräg: Sie meinen ein Blog.

Anrufer: Ja, ich schreibe darin etwas über mich, z.B. was ich für ein toller Hecht bin, und die Frauen können mir dann ganz direktemang Fragen stellen und überhaupt ...

Dr. Schräg: Und überhaupt?

Anrufer: Also, man kann doch mit einem Block viel mehr machen als mit einer Hompaitsch. Vielleicht wird das dann endlich mal was. Ich will doch ab und zu ein bisschen Spaß haben und ich bin ja wirklich noch ganz rüstig - auch da unten!

Dr. Schräg: Ach, so ist das. Ich verstehe. Was kann ich denn jetzt konkret für Sie tun?

Dienstag, 8. November 2022

Geschwellte Brüste

Eine Literaturseite im Internet (Auszug):

... Ende des vorigen Jahrhunderts erblickte ich das Licht dieser Welt und darf jetzt mit Stolz geschwellter Brust behaupten schon 24 Jahre Lebenserfahrung vorweisen zu können. Ich habe mittlerweile eine gewisse Liebe zur Rechtschreibung entwickelt, Fehler aller Art sind mir ein Graus. Lasst euch deshalb nicht abschrecken, wenn schon mal längere Listen mit Korrekturvorschlägen unter euren Storys erscheinen, ich will euch nicht mobben, sondern nur die deutsche Sprache pflegen.
Konstruktive (!) Kommentare sind mir immer willkommen ...
T.
(xyz@gmx.de)
-----------------------------------

Von: Fred Lang
An: xyz@gmx.de
Gesendet: Samstag, 5. November 2022 15:46
Betreff: Rechtschreibfehler


Liebe T,
ich hoffe, du bist mir nicht böse, wenn ich dich auf einen Rechtschreibfehler in deiner Vita aufmerksam mache. Bei deinem hohen Anspruch, den ich übrigens sehr lobenswert und nachahmenswert finde, ist dies sicher auch in deinem Sinne.
 
Zitat:
"… und darf jetzt mit Stolz geschwellter Brust behaupten …"
Falsch:  "mit Stolz geschwellter Brust"
Richtig: "mit stolz geschwellter Brust"
 
Das Wort "stolz" ist in diesem Fall ein Adjektiv und kein Substantiv!
Viele Grüße
Fred
------------------------------------

Von: xyz@gnx.de
An: fred.lang.info@web.de
Gesendet: Samstag, 5. November 2022 16:30
Betreff: Re: Rechtschreibfehler


Hallo Fred,
danke für die Korrektur, da hast du wohl vollkommen recht. Ich achte sehr auf Rechtschreibung, aber ich denke, in meinen jungen Jahren ist es noch verzeihlich, auch mal einen Fehler zu machen. Alternativ hätte ich wohl schreiben können: "mit von Stolz geschwellter Brust". Werde das auf jeden Fall ausbessern.
LG
T.
---------------------------------

Von: Fred Lang
An: xyz@gmx.de
Gesendet: Samstag, 5. November 2022 17:24
Betreff: Re: Re: Rechtschreibfehler


Liebe T.,
freut mich, dass du meine Kritik so positiv aufnimmst. Übrigens ist es auch in reiferen Jahren verzeihlich, mal einen kleinen Fehler zu begehen. Man sollte ihn aber nach Möglichkeit wieder gut machen. Leider muss ich dich jetzt schon wieder korrigieren.

Falsch: "mit von Stolz geschwellter Brust"
Richtig: "mit vor Stolz geschwellter Brust"

So langsam wird das mit den geschwellten Brüsten richtig lustig, findest du nicht auch?
LG
Fred
--------------------------------------------
 
Bisher habe ich noch keine Antwort erhalten.
Mein Fazit: Mit Humor soll man nicht spaßen.

Dienstag, 1. November 2022

Ein ganz besonderes Blogverzeichnis

Ja, Dr. Schräg am Apparat!

Anrufer: Guten Tag, Herr Doktor!

Dr. Schräg: Guten Tag! Wie kann ich Ihnen helfen?

Anrufer: Ja, also ... also ich bin derjenige mit der eigenen Hompaitsch ... also Sie haben mir damals geraten, dass ich bei den Angaben über mich immer bei der Wahrheit bleiben soll.

Dr. Schräg: Ja, jetzt erinnere ich mich. Als schon etwas älterer Alleinstehender mit eigener Homepage hofften Sie darauf, mehr Chancen bei Frauen zu haben. Sind Sie meinem Rat gefolgt?

Anrufer: Natürlich, Herr Doktor. So richtig gefunkt hat es bisher aber noch nicht und deshalb hat mir mein Sohn noch zusätzlich einen Block oder wie das heißt eingerichtet.

Dr. Schräg: Sie meinen ein Blog.

Anrufer: Ja, ich schreibe darin etwas über mich, z.B. was ich für ein toller Hecht bin, und die Frauen können mir dann ganz direktemang Fragen stellen und überhaupt ...

Dr. Schräg: Und überhaupt?

Anrufer: Also, man kann doch mit einem Block viel mehr machen als mit einer Hompaitsch. Vielleicht wird das dann endlich mal was. Ich will doch ab und zu ein bisschen Spaß haben und ich bin ja wirklich noch ganz rüstig - auch da unten!